Barbara Stopfer lizenzierte B-Trainerin

Geschrieben von Karl-Heinz Weniger.

Vor genau einem Jahr hat sich die Jugend-Trainerin und C-Lizenz-Inhaberin Barbara Stopfer von der Tischtennis Abteilung des TV Wackersdorf für die schriftliche und praktische Aufnahmeprüfung zur B-Lizenz-Trainerin des Bayerischen Tischtennis-Verbandes angemeldet. 

Während die Inhalte der C-Trainer-Ausbildung an die Bedürfnisse der Basisvereine angepasst sind, hat die B-Trainer-Ausbildung eine klare leistungssportliche Orientierung. Zielgruppe der B-Trainer-Ausbildung sind Trainer, die im Jugendleistungssport tätig sind. „Wenn ich gewusst hätte, was alles auf mich zukommt, hätte ich es nicht gemacht.“Aber mitten drin aufhören ist auch nicht ihr Ding. Im Rahmen der Ausbildung erwarb Barbara Stopfer Fachwissen im Bereich Sportpsychologie, Kraft, Ausdauer, Kondition und Ernährung. „Es wurden viele komplizierte Fachbegriffe aus Sport und Biologie verwendet, so dass ich anfangs bei den zu bearbeitenden Aufsätzen des Deutschen TT-Bundes im Internet recherchieren musste, um zu verstehen um was es überhaupt geht“, erzählt die sympathische Sportlerin, die selbst in der Landesliga Mannschaft des TV Wackersdorf aktiv ist. Neben einer Hospitation an der Sportschule Oberhaching bei den Lehrgängen des Bayerischen Tischtennis-Kaders mussten auch diverse Hausaufgaben online erledigt werden: So z.B. mussten Trainingspläne für Sportler, die sich auf die deutschen Meisterschaften vorbereiten, geschrieben werden. Videos von Kader-Spieler mussten bezüglich Technik und Taktik analysiert und Concept-Maps zum Thema Kraft und Ausdauer erstellt werden. Im Rahmen der B-Trainer-Ausbildung musste Barbara Stopfer auch praktisch beweisen, dass Sie es „drauf“hat: Ein Video-Projekt musste beim Bayerischen Tischtennis-Verband abgeliefert werden. Hierbei musste die angehende B-Trainerin mit einem Spieler über mehrere Monate arbeiten und beweisen, dass sich der Spieler innerhalb des festgelegten Zeitraums deutlich verbessert. Als Spieler wählte sie kein Eigengewächs aus, („es soll ja objektiv sein“, sagt sie) sondern einen Jungen der bei der TT-Abteilung des TSV Strahlfeld aktiv ist. Im Rahmen des Videoprojektes machte Barbara Stopfer zahlreiche Einzelvideos in denen sie den Fortschritt ihres „Videokindes“dokumentierte. Nach einem Jahr Ausbildung hat Barbara Stopfer kürzlich die praktische und theoretische Prüfung zur B-Trainerin bestanden. Die Tischtennis-Abteilung ist stolz eine B-Trainerin in ihren Reihen zu haben, zumal es in der Oberpfalz nur 5 B-Trainer gibt.